Aktuelles

Projekte

Wärmepumpe

FUNKTIONSPRINZIP EINER WÄRMEPUMPE:
Das technische Prinzip einer Wärmepumpe entspricht dem eines Kühlschranks – nur umgekehrt. Bei einem Kühlschrank wird die Wärme von innen nach außen geleitet. Bei einer Wärmepumpe funktioniert das genau umgekehrt. Die Wärme von außen – z. B. aus der Erde – wird über das Heizsystem nach innen, in den Wohnraum, geführt.

Wärmepumpen für die Heizung:

Sole/Wasser-Wärmepumpe als Tiefensonde:

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe nutzt die Wärme, die im Erdreich gespeichert ist. Mit zunehmender Tiefe nimmt die Erdtemperatur zu – diese Energie wird dem Erdreich über Tiefensonden (zum Teil bis zu 100 m tief) entzogen und steht dann im Haus als Heiz-Energie zur Verfügung.

VORTEIL:
Hohe Effizienz, relativ geringer Platzbedarf für die Tiefensonde

NACHTEIL:
Kosten für die Tiefensonde

Sole/Wasser-Wärmepumpe als Flächenkollektor:

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe nutzt die Wärme aus dem Erdreich in Form eines Erd-Kollektors, der in ca. 1,5 m Tiefe verlegt wird. Dort herrscht ganzjährig eine fast gleichmäßige Temperatur, die dem Erdreich entzogen wird und im Haus dann als Heiz-Energie zur Verfügung steht.

VORTEIL:
Hohe Effizienz, relativ geringe Kosten für den Flächenkollektor

NACHTEIL:
Große Platzbedarf für den Flächenkollektor

Wasser/Wasser-Wärmepumpe:

Die Wasser/Wasser-Wärmepumpe bezieht die Wärme aus dem Grundwasser, dessen Temperatur unabhängig von der Jahreszeit und der Außentemperatur relativ konstant ist. Aus einem Saugbrunnen wird das Grundwasser entnommen und nach der Wärmegewinnung in den Schluckbrunnen zurückgeführt.

VORTEIL:
Besonders hohe Effizienz

NACHTEIL:
Das Grundwasser muss bestimmte Anforderungen erfüllen, detaillierte Vorschriften hinsichtlich Wasser-Recht sind zu beachten

Luft/Wasser-Wärmepumpe:

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe nützt die Energie der von der Sonne erwärmten Außenluft

VORTEIL:
Geringe Investitionskosten

NACHTEIL:
Als alleinige Heizquelle unter bestimmten Voraussetzungen nicht ausreichend

Wärmepumpen zur Warmwasser-Bereitung:

Warmwasser-Wärmepumpen-Boiler:

Diese entziehen der (warmen) Umgebungsluft Energie, die dem Frischwasser, das sich im Boiler befindet, zugeführt wird und dieses so erwärmt.

VORTEIL:
Sehr unkomplizierte Variante (da die Energie der Umgebungsluft entnommen wird)